Artikel

Datenlogger überwachen Temperatur in Fahrzeugen und Kühlräumen

Funk-Datenlogger werden zur Überwachung von Kühlräumen eingesetzt und Kühltransporter werden mit autonomen Temperatur-Datenloggern ausgerüstet.

Zur Überwachung von Arzneimitteln und Impfstoffen werden Tinytag Temperatur-Datenlogger in der gesamten Kältekette verwendet. Ein Kunde setzt autonome Datenlogger zur Kontrolle klimatisierter Transporte ein, während er in seinen Kühlräumen Funk-Datenlogger verwendet, die Temperaturwarnungen erzeugen, falls die Temperaturen den vorgegebenen Bereich unter- oder überschreiten.

Tinytag temperature data loggers monitor in refrigerated vehicles and cold stores

Das führende Kühltransportunternehmen Igloo Thermo-Logistics setzt sowohl autonome Datenlogger als auch das Tinytag Funk-Datenlogging-System ein, um temperaturgerechte Lagerung und Transport von Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten zu gewährleisten.

Der in der englischen Stadt Chichester basierte Entwickler Gemini Data Loggers lieferte Igloo Thermo-Logistics bereits vor einigen Jahren einen seiner kleinen batteriebetriebenen Tinytag Datenlogger. Mittlerweile setzt Igloo über 40 dieser Logger ein, um die Temperatur in seinen Kühltransportern aufzuzeichnen und dadurch seinen Kunden in der Pharma- und Lebensmittelindustrie nachzuweisen, dass Igloo ihre Anforderungen erfüllt.

Seit der Einführung der von Gemini Data Loggers entwickelten neuen Funktechnologie hat Igloo ein neues Überwachungssystem an seinen Standorten Watford und Leeds installiert. Die Aufnahme der Funkübertragung in die Kommunikationsoptionen erschließt Igloo ein äußerst effektives, kostengünstiges Überwachungs- und Alarmsystem, das automatisch an verschiedenen Stellen der Kühlbereiche Temperaturmessungen in Echtzeit vornimmt.

Igloo-Geschäftsführer Alistair Turner lobt das neue System: "Wir sind jetzt in der Lage, rund um die Uhr Echtzeit-Temperaturdaten aller unserer Kühlräume per Computer überall auf der Welt abzurufen. Außerdem können wir Alarmschwellen einstellen und die zuständigen Mitarbeiter per SMS und E-Mail verständigen lassen, wenn die Temperaturen aus den vorgegebenen Bereichen abweichen. Folglich können wir Probleme bereits im Ansatz verhindern."

Das Tinytag Funksystem besteht aus einer Reihe drahtlos mit einem Empfänger verbundener Funk-Datenlogger. Der Empfänger ist an einen zentralen PC mit der Tinytag Explorer Funk-Software angeschlossen, der laufend die mit den verstreuten Loggern gemessenen Daten sammelt und speichert. Die Funklogger bilden ein Netzwerk, in dem alle Geräte zusammenarbeiten, um die erhobenen Daten an den zentralen Empfänger zu senden. Auf diese Weise wird eine ständige Verbindung und automatische Umkonfiguration gewährleistet, sodass die Daten bei einer Unterbrechung oder Blockierung des Signals einfach über einen anderen Logger zum Empfänger umgeleitet werden.

Jeder der Funk-Datenlogger ist ein autonomes batteriebetriebenes Gerät, das die Daten empfangen, speichern und zu den anderen Funkloggern im Netzwerk und an den zentralen Empfänger übertragen kann. Wenn einer der Funk-Datenlogger nicht in Reichweite des Empfängers ist, so werden seine Daten an den benachbarten Logger und von dort weitergeleitet, bis sie den Empfänger erreichen. Wenn ein Datenlogger die Verbindung zu all seinen benachbarten Funkloggern verliert und somit seine Daten nicht zum Empfänger gesendet werden können, werden sie lokal gespeichert, bis die Kommunikation wiederhergestellt ist.

"Durch diese flexible Vernetzung haben wir einen neuen Weg gefunden, praktisch um die Ecke zu funken", freut sich Nigel Palmer von Gemini. "Die Funklogger haben eine Reichweite von 200 Metern und die Kabel mancher Messfühler sind bis zu 10 Meter lang. Das bedeutet, dass die Funk-Datenlogger hoch über den Messfühlern angebracht werden können, um die Funkverbindung zu erleichtern."

Igloo installierte seine ersten Tinytag Funk-Datenlogger im Spätsommer 2010 und Alistair Turner ist begeistert von diesem System. Er kommentiert: "Wir haben uns nach dem Testen anderer Produkte ursprünglich für Tinytag Datenlogger entschieden, weil sie sich als extrem robust erwiesen hatten und in der Lage waren, extremen Temperaturen, Stößen und Erschütterungen zu widerstehen. Wir waren deshalb begeistert über die Möglichkeit, die Funk-Datenlogger auszuprobieren, weil sie unseren Arbeitsaufwand verringern und noch mehr Sicherheit bieten."

"Dank der Einfachheit des neuen Systems waren die Kosten äußerst gering, wir brauchten nur die Software zu installieren, den Empfänger anzuschließen und die Funk-Datenlogger zu montieren. Als die Messfühler in Position waren, schalteten wir die Funklogger ein und das System konfigurierte automatisch das Netzwerk. Auf dem zentralen PC wurden die Alarmschwellen eingestellt und seither hat sich das System praktisch selbstständig verwaltet."

Alistair Turner prophezeit diesem System weitere Wachstumschancen in der pharmazeutischen Industrie. "Die Temperaturkontrolle ist für alle unsere Kunden wichtig", meint er. "Da pharmazeutische Produkte jedoch häufig sehr kostspielig sind, hat eine genaue und zuverlässige Überwachung in diesem Sektor besondere Bedeutung. Das Tinytag System liefert unseren Kunden ein höheres Maß an Sicherheit, dass wir ihre Anforderungen erfüllen."

Kontakt >

Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
sales@tinytag.info

Rufen Sie uns an:
+44 (0) 1243 813000

Funk-Datenlogger >

Automatische Datenerhebung mit den Tinytag Funk-Datenloggern. Ein leicht einzurichtendes, selbstkonfigurierendes und flexibles Funksystem.

Tinytag Funksystem

Datenlogger >

Mit Tinytag Datenloggern die Einhaltung der korrekten Temperaturen von Impfstoffen und Arzneimitteln gewährleisten.

Unsere Temperaturlogger