Artikel

Tinytag Funk-Datenlogger überwachen die Biertemperatur in der gesamten Kühlkette

Eine preisgekrönte Brauerei setzt Tinytag Funk-Datenlogger zur Temperaturüberwachung in der Kühlkette ein.

Funk-Datenlogger werden in den Fahrzeugen, Lagerbereichen sowie in verschiedenen Phasen des Erzeugungsprozesses zur Temperaturüberwachung eingesetzt, um die Einhaltung strenger Qualitätsstandards zu garantieren.

Tinytag temperature data loggers for vehicle and warehouse monitoring

Die preisgekrönte Brauerei Timothy Taylor will mithilfe des Tinytag Funk-Datenlogging-Systems sicherstellen, dass seine Yorkshire Biere stets perfekt temperiert sind. Die Brauerei befindet sich in der Stadt Keighley. Sie seit ihrer Gründung 1858 in Familienbesitz und die letzte ihrer Art in West Yorkshire. Ihre bekanntesten Marken sind die preisgekrönten Premium-Fassbiere Landlord, Best Bitter & Golden Best. Die Funk-Datenlogger werden in verschiedenen Phasen des Erzeugungsprozesses zur Temperaturüberwachung eingesetzt, um die Einhaltung strenger Qualitätsstandards zu garantieren.

Braumeister Nick Berkovits ist bei Timothy Taylor für die Qualitätssicherung zuständig und verwendete dazu eingangs autonome Tinytag Datenlogger, um die Temperaturen in den Lieferfahrzeugen der Brauerei zu überwachen. Die Produktqualität war für die Brauerei schon immer vorrangig, daher rüstete sie ihren Fuhrpark bereits Mitte der 1990er Jahre mit Kühlvorrichtungen aus. Die Tinytag Datenlogger haben maßgeblich dazu beitragen, dass die Kühlung effizient und wirksam funktioniert. Außerdem lieferten sie den Nachweis, dass das Bier in der gesamten Kühlkette entsprechend temperiert wird, und sind ein einfaches Instrument, um die vom Qualitätssicherungssystem des Unternehmens erforderten Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Trotz des Erfolgs der Logger war es nicht besonders leicht, die in den Transportern erfassten Daten herunterzuladen, insbesondere da dies zeitkritisch war. Dann entdeckte Nick das Tinytag Funksystem als Alternative. Das Funksystem ist ideal, wenn das manuelle Auslesen der Daten mehrerer Messstellen nicht praktikabel ist, da das System automatisch die erfassten Daten an einen Empfänger sendet, der wiederum mit einem PC verbunden ist, auf dem die Messdaten dann sofort dargestellt und ausgewertet werden können. Die Logger messen und speichern die Daten im Fahrzeug und werden nach seiner Rückkehr ins Depot automatisch ausgelesen, sobald das Fahrzeug wieder in Reichweite des Funknetzes ist.

Das Unternehmen stieg auf Funk-Datenlogger um, die sich als robust genug erwiesen, um sicher an den Fahrzeugen angebracht zu werden und selbst dem Rütteln der Gabelstapler standhalten. Und Nick freut sich vor allem, dass nun niemand mehr mit einem PC und einem Kabel auf die Ladefläche klettern muss.

Die Logger sorgen in erster Linie dafür, dass die Kühlung korrekt funktioniert und dass bei eventuellen Problemen die Ursachen rasch identifiziert werden können. Sie bieten außerdem Nachverfolgbarkeit von Fahrzeugen und Ladezeiten. Über die Jahre hat Timothy Taylor die Anwendung der Datenlogger auf seine gesamten Lagerstätten ausgedehnt und setzt gegenwärtig rund 16 Logger ein. Die letzten Neuzugänge überwachen nicht nur die Temperatur, sondern auch die Feuchte im Hopfenlager. Das Unternehmen kauft nur den besten Hopfen und die Logger tragen dazu bei, dessen Qualität nachhaltig zu bewahren.

Nick meint: "Die Tinytag Funk-Datenlogger haben sich zur Steigerung unserer Qualitätsstandards als unersetzlich erwiesen und uns geholfen, die begehrte Akkreditierung 'Cask Marque' für unsere Warendepots zu erhalten. Ich weiß nicht, was wir ohne sie täten!"

Kontakt >

Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
sales@tinytag.info

Rufen Sie uns an:
+44 (0) 1243 813000