Artikel

Tauchfeste Temperatur-Datenlogger zur Klimaforschung in der Arktik

Tinytag Temperatur-Datenlogger werden im Rahmen eines Klimaforschungsprojekts in einem Flussbecken in der Arktik eingesetzt.

Etwa 200 km nördlich des Polarkreises werden die tauchfesten Tinytag Datenlogger bei einem Projekt zur Erforschung der Wassertemperaturdynamik in einem Flussbecken eingesetzt. Sie sollten Messdaten liefern, die Aufschluss über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Hydrologie und Ökologie des Flussbeckens geben.

Tinytag Aquatic underwater temperature data loggers for climate change research

Dr. David M. Hannah der Fakultät für Geografie, Geologie und Umweltforschung der Universität Birmingham ist eine der führenden Autoritäten für Hydroklimatologie; einer Wissenschaftsdisziplin, die sich mit der Beziehung zwischen Klima und an der Erdoberfläche befindlichem Wasser (einschließlich Flüsse und Wasser in Form von Schnee und Eis) befasst.

An diesem Forschungsprojekt in Lappland sind auch Dr. Alexander Milner und der ebenfalls an der Universität von Birmingham tätige Wissenschaftler Chris Mellor beteiligt. In ihrem nächsten Projekt werden die Doktoren Hannah und Milner Tinytag Datenlogger in Flüssen in Svalbard positionieren; einem 74° - 81° Nord und 10° - 35° Ost liegenden 63.000 Quadratkilometer großen Inselgebiet, das zu 60 Prozent von einem Gletscher bedeckt wird.

Die tauchfesten Tinytag Datenlogger werden knapp über dem Flussbett angebracht und sollten die Temperatur der Wassersäule und ihrer Dynamik während der sommerlichen Gletscherschmelze und auch den Winter über messen. Die Logger wurden für ein Logging-Intervall von 15 Minuten programmiert; danach brauchen die Benutzer nicht mehr viel zu tun. Die Messdaten liefern dem Team wichtige Informationen über Schwankungen der Flusstemperatur und erlauben Rückschlüsse auf das Fließverhalten und die ökologischen Auswirkungen der Temperaturschwankungen.

Dr. David Hannah kommentiert:

"Die Logger müssen extremen Bedingungen wie dem Gefrieren der Flüsse oder Hochwasser widerstehen. Da die Sommerschmelze nur von kurzer Dauer ist, müssen die Geräte unbedingt zuverlässig präzise Daten sammeln. Ich habe die Tinytag Datenlogger bereits bei anderen Forschungsprojekten auf der ganzen Welt eingesetzt, weil sie so robust und zuverlässig sind."

Die Daten werden vor Ort mit der induktiven Auslesestation auf den Laptop übertragen. Dies ist vor allem bei extremer Kälte oder Nässe besonders praktisch. Danach wird der Verlauf der Temperaturen mit Spitzen- und Tiefstwerten übersichtlich in der Tinytag Explorer Software angezeigt.

Aufgrund der starken Sensitivität dieser Systeme für Klimaänderungen und Variabilität geben vergletscherte Flussbecken wichtigen Aufschluss über die Thermodynamik von Flüssen. Die Tinytag Tinytag Datenlogger bieten sogar bei schwierigsten Bedingungen eine höchste effiziente Lösung.

Kontakt >

Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
sales@tinytag.info

Rufen Sie uns an:
+44 (0) 1243 813000