Artikel

Tinytag Datenlogger in der Wildpflanzenkonservierung

Tinytag Temperatur- und Feuchte-Datenlogger unterstützen ein globales Konservierungsprojekt zur Erhaltung seltener Pflanzen.

Die Millennium Seed Bank Partnership setzt die Datenlogger ein, um die Konservierung von Samen während der Sammlung, dem Trocknen und der Lagerung zu unterstützen.

Die Millennium Seed Bank Partnership (MSBP) untersteht den weltberühmten königlichen botanischen Gärten in Kew. Die MSBP ist ein globales Netzwerk aus über 110 Partnerinstituten in mehr als 95 verschiedenen Ländern und Regionen, die sich der langfristigen Konservierung vom Aussterben bedrohter Pflanzen widmen.

Die Tinytag Datenlogger werden in einem Konservierungsprojekt in verschiedenen Regionen eingesetzt, unter anderem auf den Bahamas, in Rumänien, Madagaskar, Neuseeland und vielen anderen Gebieten. Die Temperatur- /Feuchte-Datenlogger werden jeweils in 25 Trockentrommeln verwendet, die zum Trocknen der Pflanzensamen dienen. Auf diese Weise werden die Logger dazu beitragen, die gewünschte Ausgleichsfeuchte für die langfristige Konservierung zu gewährleisten (15 % Ausgleichsfeuchte ± 3 % gemäß MSBP Samenkonservierungsstandards). Jeder Partnerstandort erhält ein Exemplar der Tinytag Explorer Software, um eigenständig die langfristige Standortanalyse durchzuführen.

Die Überwachung von Temperatur und Feuchte ist besonders wichtig, da Samen bestimmter Pflanzenarten länger lebensfähig sind, wenn die Samen trockener und kühl gelagert werden. Werden bestimmte Samen bei zu großer Feuchte gelagert, so können sie absterben und folglich nicht mehr zu Konservierungszwecken verwendet werden. Die Daten der Logger sollen in erster Linie Aufschluss darüber geben, wie eine Samenkollektion behandelt werden sollte. So sollte das Trocknen beispielsweise fortgesetzt werden, bis die gewünschte relative Feuchte erreicht ist. Hat die Samensammlung die gewünschte Ausgleichsfeuchte (15 % Ausgleichsfeuchte ± 3 %) erreicht, so sollte sie nicht weiter getrocknet werden, da ihr dies nur Schaden zufügen könnte.

Die Datenlogger können auch zur Überwachung der Samenlager der Partner eingesetzt werden, um festzustellen, ob Maßnahmen ergriffen werden müssen, damit die Samen die erforderliche relative Feuchte erreichen. Die Tinytag Datenlogger überwachen außerdem im Feld die relative Feuchte der Umgebung, in der die Samen gesammelt werden sowie die Ausgleichsfeuchte der Samen bei ihrer Entnahme.

Eva Martens ist für die MSBP in der Millennium Seed Bank von Kew Gardens, dem berühmten Botanischen Garten in West Sussex, tätig und für den Kontakt mit den Partnerschaftsorganisationen zuständig. Eva ist mit den ausgewählten Datenloggern äußerst zufrieden: "Die Tinytag Datenlogger ermöglichen unseren Partnern, verlässliche Daten zur relativen Feuchte aufzuzeichnen, die für unsere Arbeit unerlässlich ist. Die Logger sind leicht zu benutzen und zu transportieren. Dies ist besonders wichtig, da wir sie an unsere Partnerorganisationen auf der ganzen Welt für den Einsatz im Feld schicken."

Der TV-4505 misst mit einem zugehörigen Temperatur- und Feuchtemessfühler über ein 1,5 Meter langes Kabel Temperaturen von -25 bis +85 °C und relative Luftfeuchtigkeit von 0 bis 100 Prozent. Er ist ausgezeichnet gegen Feuchtigkeit und Kondensation resistent, er zeichnet die Messdaten zuverlässig auf und zeigt sie auf einer Digitalanzeige an, was für die rasche Überprüfung der Bedingungen zwischendurch besonders nützlich ist.

Kontakt >

Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
sales@tinytag.info

Rufen Sie uns an:
+44 (0) 1243 813000